RegistrierenMitgliederSucheteamStartseite


the stranger you might know
Jon Hammond / AFP, ehem. Militär / geschieden, gescheitert?
#1

Jonathan 'Jon' Hammond

41-JÄHRIG • GESCHIEDEN • POLIZIST, EX-SOLDAT, VATER

THERE ARE TWO THINGS THAT CANNOT BE TAKEN BACK:
THE LAUNCHED BULLET AND THE SPOKEN WORD.


Temperamentvoll, leidenschaftlich und zuweilen störrischer als so manches Eselvieh; liebevoll sind sie, die Worte, mit denen Jonathan von Familie und Freunden meist beschrieben wird. Das typische Cliché eines Rotschopfs eben, den es auf dem Rücken irgendeines sagenumwobenen Süsswasserseemonsters aus den Tiefen der Highlands auf die andere Seite des Planeten verschlagen hat. Dabei ist Jon zu mindestens sechs Achteln Australier und nach Aussage seiner Eltern sogar 'made in Sydney'... aber wie auch immer.
Jedenfalls: Als Ältester von vier Brüdern geboren und damit doch mit einem gewissen Pflicht- und Verantwortungsbewusstsein ausgestattet, ist es Jon's Hitzkopf, der seinen Charakter auszeichnet und der ihm schon in seiner Jugend so manche Schwierigkeiten bereitet hat.
Alle Versuche, diesen Hitzkopf in der Folge zu zähmen, schlugen bisher fehl: Weder seine Lehrer in der Schule, noch die Ausbildung zum Automechaniker (?) konnten wirklich etwas an seinem aufbrausenden Gemüt ändern, geschweige denn die Ehe mit einer Frau, die nicht weniger Heißsporn war, als er selbst. Erst die Zeit im Militär vermochte sein Temperament in etwas geordnetere Bahnen zu lenken und seinen Charakter zu prägen; allerdings auch nicht immer zum Besseren.
Der Krieg im Irak und in Afghanistan hinterließ seine Spuren auf Jon, äußere, vor allem aber innere Wunden, die nur langsam (oder gar nicht) verheilten. Zu seinem schwer kontrollierbaren Hitzkopf kamen nunmehr traumatische Erfahrungen hinzu, die ihn nachts in seinen Träumen heimsuchten und ihm den Schlaf raubten und ihn tagsüber ins Grübeln brachten. Bald schon sollte daran nicht nur seine Ehe, sondern auch er selbst scheitern: Wenige wissen von der nächtlichen Episode, in der er, stockbesoffen und verheult, am Pier stand und sich eine Pistole an die Schläfe hielt. Nur ein Priester hielt ihn in dieser Nacht davon ab, sich das Leben zu nehmen.
Nachdem er sich psychologische Hilfe gesucht und im Leben wieder Halt gefunden hatte, entschied sich Jon dazu, seinen Mann zu stehen und wieder Sinn im Leben zu finden. Vor allem aber wollte er seinem Sohn ein guter Vater und zumindest in gewissen Dingen ein Vorbild sein. Also konzentrierte er sich folglich auf seine neue Karriere bei der Mordkomission der AFD und tut nun sein Bestes, als Freund und Helfer jener Gesellschaft zu dienen, die er schon im Ausland vor dem vermeintlich "Bösen" bewahrt hatte…

IN STICHWORTEN:
  • CHARAKTER: temperamentvoll, vergleichsweise kurzer Geduldsfaden, trockener Humor, loyal, pflichtbewusst, ein guter Freund, kann charmant sein, wenn er will (in den Worten seiner Ex-Frau: ‘While definitely being capable of being pleasant, he choses being a twat most of the time.’)

  • BERUF: Senior Constable bei der AFP (Mordkomission)

  • FAMILIE: geschieden, Vater eines 17-jährigen Sohnes

  • BESONDERHEITEN: auf dem Wege der Besserung, was sein PTSD anbelangt, neigt aber in Stresssituationen zu Episoden und Aussetzern; besucht regelmässig den Gottesdienst am Sonntag, obschon seiner ambivalenten Einstellung zu Religion; eifriger Bargänger und auch dem fünften Whiskey immer noch ein guter Tänzer...

  • AVATAR: Kevin McKidd

Soo, das wär's dann auch schon. Kleine Anmerkung: Dieser kurze Beschreib verschafft lediglich eine grobe Idee zum Charakter. Bis zur Endversion kann sich natürlich noch einiges ändern und ich bin generell sehr weltoffen, was Vorschläge anbelangt! Smile
Über Anschluss egal welcher Art würde ich mich freuen!

Liebe Grüsse & gute Nacht!
Zitieren
#2
ANMERKUNG vom übermüdeten Autor: Jon ist natürlich bei der Mordkomission der AFP, und nicht der AFD. Roll Soweit kommt's noch!!!
Zitieren
#3
Ich muss mir deinen Post nochmal in Ruhe durchlesen aber bei ex-militär und dem Alter haben bei mir direkt die Alarmglocken geschrillt. Lachend wäre gut möglich das Marcus und Jon sich von früher kennen... evtl befreundet sind/waren?!
Mehr wie gesagt später wenn ich Zeit zum lesen hatte!Good
Zitieren
#4
Guten Morgen.

Ich bin gerade unterwegs schreibe dir dann aber heute Abend ausführlicher, denn das ist mir mit dem Handy doch etwas mühsam.
Kannst du mir so ungefähr sagen, wann er beim Militär war und seit wann er beim AFP ist?
Zitieren
#5
Soooo da bin ich wieder!

Also der gute Marcus war von 1994-1999 bei der Australian Defence Force – hat dort erst seine Grundausbildung gemacht, freiwillig Wehrdienst geleistet und während dieser Zeit auf der HMAS Arunta gedient (somit war er bei der Royal Australian Navy – ich weiß nicht was du dir für Jon gedacht hast?!)
Theoretisch hätten sie sich ja vielleicht schon in der Grundausbildung kennenlernen können? Ich warte einfach mal auf deine Rückmeldung wann Jon wo war und was gemacht hat Zwink Lachend

Ansonsten gibt es auch noch ein paar weitere Parallelen – neben dem fast gleichen Alter (Ist Jon den auch in Sydney groß geworden oder nur dort gezeugt? Sonst bieten sich auch ‚alte Schulfreunde‘ evtl. an? Lachend ) ist auch Marcus geschieden… und hat eine Teenager-Tochter Smile Sie sind also quasi ‚Leidensgenossen‘?! Lachend

Jedenfalls ein spannender Chara, den du da vorgestellt hast – falls dich irgendetwas zum Beziehungsfäden-spinnen anspricht oder du vielleicht deinerseits noch eine andere Idee hättest, kannst du gerne hier schreien! Zwink

Liebe Grüße Smile
Zitieren
#6
Und nun habe ich auch etwas Zeit zum Tippen.

Ich möchte dir sehr gern Sam(antha) Cassidy (39 Jahre) anbieten, sie ist Fachärztin „Emergency Physican“ (Notaufnahmearzt) am royal prince alfred hospital (Oberärztin) & 2nd Lieutenant der Australian Army (nicht mehr im aktiven Dienst). Ihr (Adoptiv)Dad war bereits beim Militär und auch ihr verstorbener Verlobter war in der Australian Army. Man kan also sagen, dass sich bei Sam ein großer Teil ihres Lebens darum gedreht hat. Zumindest bis 2010, denn in diesem Jahr wurde der Konvoi angegriffen wo sich Sam mit drin befand und mehr als die Hälfte starben. Nach mehreren psychologischen Tests wurde sie für nicht tauglich erkannt und arbeitete (erst einmal) im Militärkrankenhaus. Im Oktober 2013 kam ihr Verlobter bei einem Auslandseinsatz ums Leben und dies war der Zeitpunkt wo Sam aus dem "aktiven Dienst" ausschied. Seit dem besteht ihr Leben hauptsächlich aus Arbeit, denn nach all dem was sie gesehen und erlebt hat, geht man halt nicht so fröhlich dem Leben nach, wie andere... Und ich würde mich freuen, wenn es einen weiteren Gleichgesinnten an Board gibt Smile Es gibt auch noch Chance Taylor an Board, welcher bei der Australian Army war und er und Sam kennen sich bereits. Also je nachdem wann dein Jon beim Militär war und auch wo er war, gäbe es da vielleicht die ein oder andere Möglichkeit.
Zitieren
#7
Schönen guten Abend, ihr zwei! Smile

Erst einmal Entschuldigung, dass ich nicht eher geantwortet hab, war mehr oder weniger den ganzen Tag unterwegs und mit dem Handy schreiben ist auch nicht so meins, die iPhone-Tastatur ist für meine ungelenken Fingerchen leider einfach zu beengt. Confuse Ausserdem musste ich jetzt doch gleich nochmal selber studieren bezüglich Jons Armykarriere und des Wie/was/wann/wo-genau... Rechnen & Jahreszahlen sind auch so zwei Dinge, die mir nicht unbedingt liegen. Roll Aber ich hab's trotzdem versucht und mal eine grobe Timeline aufgestellt:

1994: Eintritt in die Army (die Ausbildung zum Mechaniker hat er dann einfach in der Army selber abgelegt); Grundausbildung usw.
2000: Geburt von Sohnemann; Jon wird dem 2nd Commando Regiment als Teil des Support Staff zugewiesen
2003: Einmarsch in den Irak; Jon dient als Teil des 2nd ComReg bis zum Ende deren Irak-OPs 2006; mausert sich zum Sergeant
ab 2007: regelmässige Einsätze in Afghanistan;
2010: Shah Wali Kot Offensive; große Verluste in den eigenen Reihen, Jon verliert einen Großteil seines Trupps, darunter zwei seiner besten Freunde, wird dabei selber schwer verletzt (Schädel-Hirn-Trauma), zurück in die Heimat geschickt und für nicht mehr einsatztauglich befunden
2011 + 2012: Krisenjahre
Ende 2012 Eintritt beim AFP, Ausbildung zum Polizisten
seit 2015: Senior Constable

Ich hoffe mal, das ist so ungefähr stimmig? Confuse Hab hier bestimmt zwei Dutzend Wikipedia-Tabs zum Irakkrieg, Taliban-OPs und Co. geöffnet... wenn die NSA grade mal wieder ihre Runden im deutschen Netz dreht, bin ich geliefert. Roll

So, jetzt aber nochmal konkret zu euren Vorschlägen, und damit ichs nicht vergesse, gleich an dieser Stelle schon mal ein dickes Dankeschön für die tollen Angebote! Lachend
Ich hab mich eben mal ganz fix und heimlich in euren Gastaccount eingeloggt und die Steckbriefe von Marcus und Sam überflogen. Und ich glaube, viel zu diskutieren gibt's da gar nicht: Ich will sie nämlich beide, am liebsten gleichzeitig, wenn ich darf! Lachend
Die Idee, dass sich Marcus und Jon als Rekruten kennengelernt haben, finde ich schlüssig - ich denke, wenn Jon schon früh ins Auge gefasst hat, dem 2ndComReg beizutreten, wird er da in seiner Ausbildungsphase auch den ein oder anderen Kurs im Kampfschnorcheln abgelegt haben. Vielleicht war Marcus da ja sein Tauchbuddy? Oder so? Lachend Auch die vielen Parallelen finde ich interessant, v.A. mit Hinblick auf den Umstands, dass der eine seine Karriere bei der Army doch recht früh beendet hat und der andere stattdessen in den Krieg gezogen ist... könnte eventuell Auslöser für gemischte Gefühle obgleich der Freundschaft gewesen sein, was meinst du?

Bezüglich Sam... maaah, ich würde sie ja am liebsten in den Arm nehmen, aber ich glaub, das sollte man bei Leuten mit PTSD u.Ä. besser nicht einfach so tun. Roll Sie und Jon können sich aber gerne im Kriegsgebiet schon einmal begegnet sein. Vielleicht musste sie ihn im Feldlager auch mal an eine Liege fesseln, weil er und sein Hitzkopf sich von Ärzten nicht so gern anfassen lassen. Zwink Oder die zwei lagen dann 2010 im selben Militärkrankenhaus nebeneinander. Da wird einem schon mal langweilig, sodass man mit dem Nachbarn zu reden anfängt. Jedenfalls: Eine 'Ärztin seines Vertrauens' könnte Jon bestimmt gut gebrauchen, auch z.B. wenn er künftig vielleicht mal in eine Schlägerei oder so geraten sollte oder was Stärkeres gegen Kopfschmerzen braucht. Zwink


Hui, viel Text. Ich lass das jetzt mal so stehen und wart ab, was ihr dazu meint. Nick
Zitieren
#8
Sehr gut, dafür ist der Gastaccount ja da Lachend

Da die beiden ja 2010 einen Großteil des Trupps verloren haben, wäre vielleicht sogar die Frage ob sie damals zusammen stationiert waren? Es klingt von den Verlusten und allem ja sehr ähnlich.?
Zitieren
#9
Klingt plausibel, ja. Kann gut sein, dass sie zumindest in der letzten Phase dann zusammen gedient haben da drüben. Nick Also von mir aus können wir das gern so festlegen.
Zitieren
#10
Ja als Ärztin wurde sie ja wahrscheinlich eh etwas "flexibler" eingesetzt. Falls du dich anmeldest können wir ja über PN oder Skype weiterschreiben Smile
Zitieren





Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste